Beschlagnahmung in der Eifel!

Liebe Tierfreunde,

am vergangen Dienstag wurden wir zu einer Beschlagnahmung in die Eifel gerufen, deren Umfang für uns bis zu diesem Zeitpunkt völlig unklar war.
136 Hunde in einem Haus, viele von ihnen einzeln in Transportkisten oder Kaninchenkäfigen eingesperrt.
Versifft verdreckt und voll gekotet. Alle litten unter starkem Parasitenbefall.
Viele von ihnen waren zudem stark verfilzt , hatten entzündete Augen oder wunde Hautstellen.
Wir haben 29 von den teilweise völlig verängstigten Hunden bei uns aufgenommen.

Die letzten Tage waren wir also damit beschäftigt, die Hunde tierärztlich untersuchen und behandeln zu lassen .
Sie wurden mit allen nötigen Medikamenten versorgt und von ihren Verfilzungen befreit.
So langsam tauen die meisten von ihnen mehr und mehr auf und freuen sich, wenn wir in ihre Zimmer kommen.
Einige sind noch sehr introvertiert, aber wir sind uns sicher dass auch sie mit Liebe,
Geduld und vor allem Zeit an Sicherheit gewinnen und spüren, dass nun artgerechtes und würdevolles Hundeleben beginnen kann .

Das könnte dich auch interessieren...