Unser neues Kleintiergehege

Es ist endlich so weit und der Umzug der kleinen Nager und Hoppler hat stattgefunden.
Die Arbeiten am neuen Kleintiergehege sind nun abgeschlossen.
Lange mussten wir suchen um ein geeignetes Gartenhäuschen zu finden und viele helfende Hände taten Not um das neue Haupthaus ab -und aufzubauen, aber nun ist es vollbracht.

Es entstanden vier voneinander trennbare Außengehege mit vier eigenen Zugängen zu einem Gartenhäuschen, welches im Inneren ebenfalls in vier Abteile getrennt wurde.
In den einzelnen „Zimmern“ gibt es kleine Ebenen auf unterschiedlichen Höhen, an denen sich vor allem die Kaninchen erfreuen können.
Die Böden der Außengehege sind komplett mit einem stabilen Drahtgeflecht ausgelegt und an den Kanten mit dem Zaun verbunden, sodass keiner sich heraus buddeln kann.
Stattdessen wurden Sand -und Erdhügel errichtet, damit die Kaninchen ihrer Buddelleidenschaft nachgehen können.
Zusätzlich wurde ein kleiner Sandkasten gekauft und aufgebaut, der Buddelspaß bietet. 🙂
Das gesamte Gehege wurde übernetzt, damit auch keine Gefahr „von oben“ den Tieren droht.
Darüber hinaus wurden kleine Tunnelsysteme, Häuschen, Wippen und Schaukeln aufgebaut, die das Ganze abrunden, worüber sich besonders die Meerschweinchen freuen.
Alle Einzelgehege haben ein Türchen zum jeweils anderen, damit wir sie bei nur wenigen Tieren zu einem Großen miteinander verbinden können.
Natürlich kommen die Tiere immer erst in die Quarantänestation um mögliche Erkrankungen auszuschließen, die Tiere vorab medizinisch untersuchen, kastrieren und die Kaninchen impfen zu lassen.
Auf unserer Homepage werdet ihr in Kürze weitere Bilder zum Aufbau finden.

Das könnte dich auch interessieren...