Notfall: Fuchur sucht dringend ein Zuhause

FuchurLeider müssen wir uns schon wieder mit einem Notfall an euch wenden.
Dieses Mal geht es um unseren lieben Fuchur.
Vor etwa zwei Wochen wurden wir darauf aufmerksam, dass er einige Tropfen Blut im Zwinger hatte.
Mit dem Wissen, dass es nur Blut aus seinem Geschlechtsteil sein konnte, stellten wir ihn unserem Tierarzt vor.
Mit zwei möglichen Diagnosen, die sich im Schweregrad kaum mehr unterscheiden könnten.
Der erste Verdacht war eine einfache Prellung (vom Spielen etc.) und einem daraus resultierenden Bluterguss.
Die zweite mögliche Variante klang schon weniger „toll“ oder einfach.
Es wurde der Verdacht geäussert, dass es sich bei diesem „blutergussartigen“ Gebilde auch um einen Tumor handeln könnte.
Daraufhin haben wir eine Probe entnommen, eingeschickt und einige Tage später war auch das Ergebnis da. Ein bösartiger Tumor !!
Er ist inoperabel und durch Medikamentengabe nur noch zu verlangsamen.
Da sehr schwer abzuschätzen ist, wie lange er damit weiter leben kann, wünschen wir uns schnellstmöglich ein neues Zuhause für ihn.
Es ist so eine schlimme Vorstellung, dass er hier sterben müsste. Leider ist es ganz schwer zu sagen, wie der weitere Krankheitsverlauf sein wird und ob er damit nur noch einige Monate oder vielleicht sogar ein bis zwei Jahre leben kann.
Menschen gegenüber ist er immer gleichermaßen freundlich und unkompliziert, schmust viel und gerne und ist stubenrein.Fuchur sucht ein HeimMit anderen Hunden ist es leider nicht so einfach. Er ist sehr selbstbewusst und scheint die Hundesprache nicht gut zu kennen. Aber daran kann man sicher noch arbeiten. 

Ansonsten merkt man ihm seine Krankheit überhaupt nicht an.
Sollten Sie die Möglichkeit haben, Fuchur bei sich aufzunehmen und ihm einen schönen Lebensabend zu bereiten dann melden Sie sich bitte bei uns in der Tierherberge.
Alles Weitere besprechen wir dann.

Das könnte dich auch interessieren...