Bund Deutscher Tierfreunde hilft frierenden Tieren

Neue Heizung im Tierheim Herzberg ist defekt und keiner will die Kosten tragen –  Bund Deutscher Tierfreunde schickt nach Hilferuf Sofortunterstützung

Eine defekte Heizung lässt die Tiere im Tierheim Herzberg in Brandenburg frieren und das Tierheim richtete einen Hilferuf an Tierfreunde in Deutschland. Der Bund Deutscher Tierfreunde (BDT) reagierte sofort und schickte eine Soforthilfe von 2.000 Euro, um die Not zu lindern. Die neue Heizungsanlage ist nixcht funktionstüchtig und verbraucht extrem viel Heizöl, sodass mit zusätzlichen und teuren Elektroheizkörpern geheizt werden muss. Das Tierheim konnte die hohen Kosten jetzt nicht mehr tragen und schickte einen Hilferuf. Der überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen entschied sich augenblicklich, eine Soforthilfe zu schicken, um die größte Not zu lindern.
Der Hilferuf erreichte den Bund Deutscher Tierfreunde über den Tierschutzverein Elbe Elster e.V. Dem Hilferuf geht eine lange Vorgeschichte voraus. Die Tiere in Herzberg mussten lange frieren, denn das dortige Tierheim hatte keine Heizung. Der Landrat hatte sich für das Tierheim eingesetzt und die örtliche Sparkasse stellte sich als Sponsor zur Verfügung. Der Landrat vermittelte eine Heizungsfirma, die diesen Auftrag ausführte. Leider funktioniert die Heizung nicht, so die Tierheimchefin. Die Firma behauptet das Gegenteil und die Sparkasse will jetzt nicht zahlen. Ein Rechtsstreit droht und bis dahin müssten die Tiere – viele krank und alt – leiden.

Für die unschuldigen Tiere ein Drama, sodass sich der Bund Deutscher Tierfreunde zur Nothilfe entschloss. Da die neue Anlage nicht funktionierte, wurde die gesamte Heizölreserve des Tierheims verbraucht. Almut Meißner vom Tierheim erklärte, dass schon im Vorfeld der Kälteperiode darauf hingewiesen wurde, dass es zum „Desaster“ kommen könnte. Der Verbrauch der defekten Heizanlage stieg nach ihren Angaben auf rund 3.000 Litern Heizöl im Monat. Für ein Tierheim nicht finanzierbar. Nach der Soforthilfe durch den Bund Deutscher Tierfreunde und weitere Spenden besteht jetzt die Hoffnung, dass die Tiere die restliche Kälteperiode im Warmen verbringen können.



Das könnte dich auch interessieren...